Index

Autor:  

Tanner, Lukas

Titel:  

Optimierung von Sorptionsvorgängen bei Feinreinigung inerter Schutzgase


Dissertation 
URN:  urn:nbn:de:hbz:294-34824
URL:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/TannerLukas/diss.pdf
Format:  application/pdf (4.5 M)
Kommentar:  Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Maschinenbau. Tag der mündlichen Prüfung: 2011-07-12

Inhaltsverzeichnis
Datei:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/TannerLukas/Inhaltsverzeichnis.pdf
Format:  application/pdf (20.8 k)

Zusammenfassung
Datei:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/TannerLukas/Zusammenfassung.pdf
Format:  application/pdf (37 k)

Schlagworte:  Sorption; Gasreinigung; Argon; Wasser; Sauerstoff

Inhalt der Arbeit: 

Zur Erhöhung der Produktqualität von Leuchtmitteln ist es erforderlich, Schutzgas für Handschuh-Kästen, s.g. Gloveboxen, mit hoher Reinheit bereitzustellen. Da das Schutzgas wiederverwendet werden muss, wird es kontinuierlich auf einem hohen Reinheitsgrad feingereinigt durch sorptive Vorgänge, insbesondere Wasser-Adsorption, Sauerstoff-Chemisorption und, falls es sich um Argon oder Helium als Schutzgas handelt, z.B. auch Stickstoff-Absorption. Dazu wird das Schutzgas durch Festbett-Schüttungen geleitet, insbesondere mit möglichst hohem Volumenstrom in Bezug auf das Festbett-Volumen. Eine Optimierung des Reinigungseffekts ist dabei in Abhängigkeit der Stofftransport-Eigenschaften der einzelnen Fremdstoffe zu erzielen, insbesondere bei einer Austritts-Konzentration weit unter 10 % der Eintritts-Konzentration (etwa 0,1 bis 10 ppmv), wobei für jeden Fremdstoff ein optimaler Kompromiss zwischen einer niedrigen Raumgeschwindigkeit und einer hohen Gasreinigungskonstante gefunden werden muss.


Angaben des Autors:
E-Mail: 
Homepage: 
Teile der Arbeit veröffentlicht in: