Index

Autor:  

Sommer, Nicole

Titel:  

Reinigung, molekulargenetische und biochemische Charakterisierung der α-Glukosyltransferase des Bakteriophagen T4


Dissertation 
URN:  urn:nbn:de:hbz:294-4898
URL:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/SommerNicole/diss.pdf
Format:  application/pdf (3.7 M)
Kommentar:  Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Biologie und Biotechnologie. Tag der mündlichen Prüfung: 2001-12-17

Inhaltsverzeichnis
Datei:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/SommerNicole/Inhaltsverzeichnis.pdf
Format:  application/pdf (88 k)

Zusammenfassung
Datei:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/SommerNicole/Zusammenfassung.pdf
Format:  application/pdf (52 k)

Schlagworte:  Proteindesign; Protein-DNS-Komplex; Proteine / Mehrdimensionales Modell; DNS-Glycosyltransferase (DNS-beta-Glycosyltransferase); Ortsspezifische Mutagenese

Inhalt der Arbeit: 

Die DNA modifizierenden Enzyme α- und β-Glukosyltransferase (AGT und BGT) des Bakteriophagen T4 katalysieren den Transfer eines Glukoserestes von UDPG auf die 5'-Hydroxymethyl-Cytosine der T4o DNA in der α- bzw. β-Konfiguration. Diese postreplikative Modifikation verhindert eine Degradation des T4o Genoms durch E. coli Nukleasen.
Im Rahmen dieser Arbeit erfolgte eine Charakterisierung der AGT, indem zunächst ein dreidimensionales Strukturmodell des Enzyms berechnet wurde. Eine ortsspezifische Mutagenese einzelner Aminosäuren konnte dieses Modell bestätigen und einen Beitrag zur Aufklärung des Reaktionsmechanismus, insbesondere der DNA-Bindung, der AGT leisten. Darüberhinaus wurde das Verhältnis der α- zur β-Glukosylierung an der DNA von 70:30 erklärt. Über Protein-Protein-Interaktionsstudien konnte die Einbindung der AGT in den Replikationskomplex nachgewiesen werden. Die AGT modifiziert die DNA daher unmittelbar nach ihrer Synthese, die BGT erhält erst danach Zugang zur Nukleinsäure.


Angaben des Autors:
E-Mail:  sommer.nic@web.de
Homepage: 
Teile der Arbeit veröffentlicht in: