Index

Autor:  

Sander, Frank

Titel:  

Thermodynamic analysis of coal fired power generation cycles with integrated membrane reactor and CO2 capture


Dissertation 
URN:  urn:nbn:de:hbz:294-33144
URL:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/SanderFrank/diss.pdf
Format:  application/pdf (3.8 M)
Kommentar:  Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Maschinenbau. Tag der mündlichen Prüfung: 2011-06-17

Inhaltsverzeichnis
Datei:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/SanderFrank/Inhaltsverzeichnis.pdf
Format:  application/pdf (102.6 k)

Zusammenfassung
Datei:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/SanderFrank/Zusammenfassung.pdf
Format:  application/pdf (93.3 k)

Schlagworte:  Kohlendioxid; Abscheidung; Sauerstoff; Membran; Oxyfuel-Verfahren

Inhalt der Arbeit: 

In der vorliegenden Arbeit werden Kohle befeuerte Kraftwerksprozesse mit integriertem Membranreaktor und CO2-Abscheidung thermodynamisch analysiert und miteinander verglichen. Es werden verschiedene Varianten von Kombikraftwerksprozessen mit integrierter Kohlevergasung und mit Sauerstoff betriebene Dampfkraftwerksprozesse untersucht. Das thermodynamische Potential wird anhand des Nettowirkungsgrades der Prozesse beurteilt. Es hat sich gezeigt, dass die CO2-Abscheidung zu einer deutlichen Reduzierung des Nettowirkungsgrades führt (ca. 10%-Pkt.). Die Integration eines Membranreaktors in solche Prozesse kann zu einer leichten Anhebung des Nettowirkungsgrades führen (1-3%-Pkt.), wenn der Membranreaktor in der Lage ist, großen Druckdifferenzen zwischen Permeat- und Retentatseite standzuhalten. Die Betriebsbedingungen des Membranreaktors bestimmen maßgeblich den Nettowirkungsgrades des gesamten Kraftwerksprozesses.


Angaben des Autors:
E-Mail: 
Homepage: 
Teile der Arbeit veröffentlicht in: