Index

Autor:  

Reichinger, Markus

Titel:  

Poröse Silicate mit hierarchischer Porenstruktur : Synthese von mikro-/mesoporösen MCM-41 und MCM-48 Materialien aus zeolithischen Baueinheiten des MFI-Gerüststrukturtyps


Dissertation 
URN:  urn:nbn:de:hbz:294-19882
URL:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/ReichingerMarkus/diss.pdf
Format:  application/pdf (6 M)
Kommentar:  Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Chemie und Biochemie. Tag der mündlichen Prüfung: 2007-07-13

Inhaltsverzeichnis
Datei:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/ReichingerMarkus/Inhaltsverzeichnis.pdf
Format:  application/pdf (3 M)

Zusammenfassung
Datei:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/ReichingerMarkus/Zusammenfassung.pdf
Format:  application/pdf (3 M)

Schlagworte:  Mikroporosität; Katalyse; Thermoanalyse; Physisorption; Röntgenabsorptionsspektroskopie

Inhalt der Arbeit: 

In den letzten Jahren hat das Interesse an der Synthese von mikro-/mesoporösen Materialien stark zugenommen. Es werden daher MCM-41 und MCM-48 aus zeolithischen Baueinheiten des TS-1, aber auch des Silicalit-1 und des ZSM-5 synthetisiert, wobei alle drei Zeolithe dabei dem MFI-Gerüststrukturtyp angehören. Zur eindeutigen Charakterisierung der mikro-/mesoporösen Materialien wird eine Vielzahl verschiedener Untersuchungsmethoden wie z. B. XRD, IR-Spektroskopie, TEM, Thermoanalyse, Festkörper-NMR, UV-Vis-Spektroskopie, N2-Physisorption, XAS eingesetzt, um die strukturellen Eigenschaften dieser Materialien zu untersuchen. Die Bestimmung der Koordinationszahl des Titans und des Aluminiums ist sehr wichtig, da diese eng mit der katalytischen Aktivität verknüpft ist. Auch die Ermittlung der Porenradienverteilung der Mikroporen ist sehr wichtig, da bis jetzt keine Veröffentlichungen bekannt sind, in denen die Größe der Mikroporen in mm-MCM-41(TS1) oder MCM-48(TS-1) untersucht wurde.


Angaben des Autors:
E-Mail: 
Homepage: 
Teile der Arbeit veröffentlicht in: