Index

Autor:  

Mücke, Thomas

Titel:  

Mikrochirurgische Aneurysmamodelle an der Ratte : Trainingsmöglichkeiten und histologische Analyse


Dissertation 
URN:  urn:nbn:de:hbz:294-18517
URL:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/MueckeThomas/diss.pdf
Format:  application/pdf (6.6 M)
Kommentar:  Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Medizin. Tag der mündlichen Prüfung: 2007-01-30

Inhaltsverzeichnis
Datei:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/MueckeThomas/Inhaltsverzeichnis.pdf
Format:  application/pdf (133.8 k)

Zusammenfassung
Datei:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/MueckeThomas/Zusammenfassung.pdf
Format:  application/pdf (112.7 k)

Schlagworte:  Mikrochirurgie; Aneurysma; Ratte; Clipping; Neurochirurgie

Inhalt der Arbeit: 

In der Aneurysmabehandlung konkurrieren zum einen das interventionelle Coiling, zum anderen das operative Clipping. Die Möglichkeit zur neurochirurgischen Ausbildung an Aneurysmen nimmt ständig ab, erfordern aber weiter eine operative Therapie. Ziel der Arbeit ist es, grundlegende Fähigkeiten zur Behandlung von Aneurysmen mit Modellen zu erlernen.
Die Femoralis, Carotis und Iliaca der Wistar-Ratte wurden verwendet. Zur Therapie wurde eine Schädelkalotte mit einem Trepanationszugang über das Tier gelegt. Operative Geräte wurden angewendet und evaluiert. Eine histologische Analyse wurde vorgenommen.
Zur Bildung von 39 Aneurysmen wurden 22 Ratten verwendet. Die mittlere OP-Zeit variierte von 1:56 bis 3:19 Stunden. Es wurde zwischen 3:35 und 4:33 Minuten / Einzelknopfnaht benötigt. Eine Lernkurve wurde ermittelt. Das Clipping konnte mehrfach durchgeführt werden.
Die Modelle eignen sich als mikrochirurgische Trainingsmodelle, sowie zur Aneignung neuro- und mikrochirurgischen Fähigkeiten.


Angaben des Autors:
E-Mail: 
Homepage: 
Teile der Arbeit veröffentlicht in: