Index

Autor:  

Langer, Hans-Christoph

Titel:  

Mittelfristige Behandlungsergebnisse bei Malleolarfrakturen des Typs Weber-B in Abhängigkeit von Therapie und Nachbehandlung : Folgerungen und Therapieregeln


Dissertation 
URN:  urn:nbn:de:hbz:294-20996
URL:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/LangerHansChristoph/diss.pdf
Format:  application/pdf (4.9 M)
Kommentar:  Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Medizin. Tag der mündlichen Prüfung: 2007-11-06

Inhaltsverzeichnis
Datei:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/LangerHansChristoph/Inhaltsverzeichnis.pdf
Format:  application/pdf (16.7 k)

Zusammenfassung
Datei:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/LangerHansChristoph/Zusammenfassung.pdf
Format:  application/pdf (17.7 k)

Schlagworte:  Knöchelbruch; Knochenbruch / Stabilität; Knochenbruch / Instabilität; Biomechanik; Therapieentscheidung

Inhalt der Arbeit: 

Malleolarfrakturen vom Typ Weber-B subsummieren verschiedene Verletzungsmuster mit unterschiedlichen Therapieoptionen. Es wird ein Algorythmus entwickelt, um die Typ-B Frakturen in stabil (konservativ behandelbar) und instabil (operationspflichtig) zu unterteilen. Dieser wird anhand von 102 Patienten überprüft. Zusätzlich wird der Einfluß der Nachbehandlung auf das Therapieergebnis untersucht. Es werden zwei Scores (Weber und Olerud - Molander) verwendet. Zusätzlich werden die Bewegungs- und Umfangsmaße dokumentiert sowie subjektive Kriterien abgefragt. Die Auswertung erfolgt in vier Gruppen: Chirurgisch-Gips, Chirurgisch-Funktionell, Konservativ-Gips und Konservativ-Funktionell. Es werden in allen Behandlungsgruppen sehr gute oder gute Ergebnisse erreicht. Es kann die Richtigkeit des Algorythmus und seiner Kriterien zur Unterteilung der Weber-B Frakturen in stabil und instabil bestätigt werden. Ebenso kann ein besseres Abschneiden der funktionellen Nachbehandlung gezeigt werden.


Angaben des Autors:
E-Mail:  christoph-langer@gmx.de
Homepage: 
Teile der Arbeit veröffentlicht in: