Index

Autor:  

Junker, Philipp

Titel:  

Simulation of shape memory alloys : material modeling using the principle of maximum dissipation


Dissertation 
URN:  urn:nbn:de:hbz:294-33862
URL:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/JunkerPhilipp/diss.pdf
Format:  application/pdf (8.2 M)
Kommentar:  Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Maschinenbau. Tag der mündlichen Prüfung: 2011-12-06

Inhaltsverzeichnis
Datei:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/JunkerPhilipp/Inhaltsverzeichnis.pdf
Format:  application/pdf (40.1 k)

Zusammenfassung
Datei:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/JunkerPhilipp/Zusammenfassung.pdf
Format:  application/pdf (25.4 k)

Abstract
Datei:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/JunkerPhilipp/Abstract.pdf
Format:  application/pdf (24.4 k)

Schlagworte:  Finite-Elemente-Methode; Mathematische Modell; Memory-Legierung; Dissipation; Festigkeitslehre

Inhalt der Arbeit: 

In dieser Arbeit werden Materialmodelle für Formgedächtnislegierungen (FGL) mittels des Konzepts der maximalen Dissipation entwickelt. Dabei werden die Hauptsätze der Thermodynamik identisch erfüllt. Weiterhin wird das Einfügen von Nebenbedingungen stark vereinfacht. Ideale Plastizität dient als Referenz. Es werden drei Materialmodelle hergeleitet, die im Rahmen der Finite-Elemente Methode ausgewertet und mit experimentellen Daten verglichen werden. Das letzte Model ist in der Lage alle wichtigen Eigenschaften von FGL wiederzugeben wie lokalisierte Phasenumwandlungen und Temperaturabhängigkeit. Der Materialentfestigung wird durch einen Regularisierungsansatz begegnet. Das Modell ist aufgrund der energetischen Formulierung universell anwendbar: Es liefert realistische Ergebnisse für beliebige Lasten und Geometrien. Es wird eine neue Interpretation des Dissipationsparameters gezeigt, der experimentell nur schwer zu bestimmen ist. Hier konnte ein Berechnungsverfahren hergeleitet werden.


Angaben des Autors:
E-Mail:  philipp.junker@rub.de
Homepage: 
Teile der Arbeit veröffentlicht in: