Index

Autor:  

Hinrichs, Karsten

Titel:  

Die autogene Zahntransplantation : ein Evidenz basierter systematischer Review


Dissertation 
URN:  urn:nbn:de:hbz:294-14136
URL:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/HinrichsKarsten/diss.pdf
Format:  application/pdf (6 M)
Kommentar:  Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Medizin. Tag der mündlichen Prüfung: 2005-07-19

Inhaltsverzeichnis
Datei:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/HinrichsKarsten/Inhaltsverzeichnis.pdf
Format:  application/pdf (43.2 k)

Zusammenfassung
Datei:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/HinrichsKarsten/Zusammenfassung.pdf
Format:  application/pdf (42.9 k)

Schlagworte:  Autogene Transplantation; Zahn; Metaanalyse; Evidenz-basierte Medizin; Prognose / Zahn / Zahnärztliche Behandlung

Inhalt der Arbeit: 

Fragestellung: In einem systematischen Review soll die Prognose beim Menschen autogen transplantierter Zähne sowie der Einfluss von Zahnalter und Wurzelfüllung auf die Prognose ermittelt werden.

Methode: Durch Datenbankrecherche, Suche in Literaturverzeichnissen und Handsuche wurden Follow-Up-Studien autogen transplantierter Zähne identifiziert. Die dort angegebenen Überlebensraten (ÜLR) wurden gemittelt.

Ergebnis: In den neueren Studien (1986-2003) beträgt die 10-Jahres-ÜLR autogen transplantierter Zähne 83,9%. Nicht ausgewachsene Zähne haben eine bessere Prognose als ausgewachsene (10-Jahres-ÜLR 87,2% bzw. 79,6%). Elektive postoperative Wurzelfüllung und Wurzelfüllung bei Symptomen erweisen sich gleichauf als optimal. Der Evidenzgrad der Aussagen beträgt III.

Diskussion: Die autogene Zahntransplantation, auch die ausgewachsener Zähne, ist bei entsprechender Indikation gut einsetzbar.


Angaben des Autors:
E-Mail: 
Homepage: 
Teile der Arbeit veröffentlicht in: