Index

Autor:  

Hauser, Jörg

Titel:  

Wirksamkeit und Verträglichkeit einer neuartigen PVP-Jod-Hydrogel Verbindung


Dissertation 
URN:  urn:nbn:de:hbz:294-7182
URL:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/HauserJoerg/diss.pdf
Format:  application/pdf (18.9 M)
Kommentar:  Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Medizin. Tag der mündlichen Prüfung: 2003-01-07

Inhaltsverzeichnis
Datei:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/HauserJoerg/Inhaltsverzeichnis.pdf
Format:  application/pdf (37.4 k)

Zusammenfassung
Datei:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/HauserJoerg/Zusammenfassung.pdf
Format:  application/pdf (37 k)

Schlagworte:  Wundheilung; Antisepsis; Iodverbindungen; Okklusivverband

Inhalt der Arbeit: 

Problem: In einer Pilot-Studie wurde PVP-Jod, ein Antiseptikum in einer Liposomen-verkapselten Form auf frischen Meshgraft-Transplantaten angewandt.
Methode: Bei n= 50 Patienten wurden gemeshte Spalthauttransplantate entweder mit PVP-Jod-Liposomen Hydrogel (Betasom hydrogel) (n=31), oder Chlorhexidine-Gaze (n=15) und Betaisodona (n=4) als Kontrolle abgedeckt.
Ergebnisse: Signifikant bessere antiseptische Effizienz und Wundheilungsqualität, bessere Epithelisierungsrate unter Betasom Hydrogel, geringere Transplantatteilverluste unter Betasom Hydrogel, Impedanz-Messungen zeigten eine frühere Normalisierung der Werte mit Betasom-Hydrogel.
Diskussion: Die Möglichkeit durch Liposomen-Verkapselungen von PVP-Iod in Hydrogel eine höhere Feuchtigkeit des Wundmilieus zu erzeugen und PVP-Jod zielgerechter freizusetzen, führt zu einer beschleunigten Epithelisierung von Wunden gegenüber Chlorhexidin.


Angaben des Autors:
E-Mail: 
Homepage: 
Teile der Arbeit veröffentlicht in: