Index

Autor:  

Harmsen, Jörg

Titel:  

Chemisch dotiertes und elektronenbestrahltes 1-Butanol-d10 als polarisiertes Target für teilchenphysikalische Experimente


Dissertation 
URN:  urn:nbn:de:hbz:294-4567
URL:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/HarmsenJoerg/diss.pdf
Format:  application/pdf (11.9 M)
Kommentar:  Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Physik und Astronomie. Tag der mündlichen Prüfung: 2002-02-14

Inhaltsverzeichnis
Datei:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/HarmsenJoerg/Inhaltsverzeichnis.pdf
Format:  application/pdf (100.1 k)

Zusammenfassung
Datei:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/HarmsenJoerg/Zusammenfassung.pdf
Format:  application/pdf (99.6 k)

Schlagworte:  NMR-Spektroskopie; Dynamische Kernpolarisation; Tieftemperatur; Mittelenergiephysik; Nukleonenstruktur

Inhalt der Arbeit: 

Perdeuterierte Substanzen werden in tiefinelastischen Streuexperimenten als Targets benutzt, um Strukturuntersuchungen am Neutron durchzuführen. Spinabhängige Größen sind dabei durch Ausrichtung der kernmagnetischen Momente im Material zugänglich. Diese Polarisation wird durch eine dynamische Methode (`DNP') erzeugt, die paramagnetische Zentren im Target erfordert. Gegenstand der Arbeit ist die Untersuchung von Polarisationseigenschaften perdeuterierten (D-)Butanols, das sowohl durch chemische als auch strahleninduzierte Dotierung DNP-fähig gemacht wurde. Messungen am chemisch dotierten Material weisen darauf hin, dass das anomale Magnetfeldverhalten durch die g-Tensor Anisotropie der verwendeten Radikale hervorgerufen wird. Strahlendotiertes D-Butanol konnte erstmalig zu hohen Werten ( > 70 % ) polarisiert werden und stellt mit vergleichsweise langen Relaxationszeiten unter Experimentierbedingungen einen aussichtsreichen Kandidaten für künftige Streuexperimente dar.


Angaben des Autors:
E-Mail:  harmsen@ep1.ruhr-uni-bochum.de
Homepage: 
Teile der Arbeit veröffentlicht in: