Index

Autor:  

Geuting, Markus

Titel:  

Entwicklungshilfe und Entwicklung : globale statistische Analyse unter besonderer Berücksichtigung des Human Development Index und die Länderbeispiele Botswana und Namibia


Dissertation 
URN:  urn:nbn:de:hbz:294-12641
URL:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/GeutingMarkus/diss.pdf
Format:  application/pdf (1.3 M)
Kommentar:  Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Sozialwissenschaft. Tag der mündlichen Prüfung: 2005-01-28

Inhaltsverzeichnis
Datei:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/GeutingMarkus/Inhaltsverzeichnis.pdf
Format:  application/pdf (19.9 k)

Zusammenfassung
Datei:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/GeutingMarkus/Zusammenfassung.pdf
Format:  application/pdf (34.1 k)

Schlagworte:  Entwicklung / Indikator; Regressionsmodell; Wachstumsmodell; Zeitreihenanalyse; Schwarzafrika

Inhalt der Arbeit: 

In dieser Arbeit wurde unter Verwendung des Instrumentariums gepoolter Regressionsmodelle und der bivariaten Zeitreihenanalyse (Granger-Kausalitätstests) der Frage nachgegangen, ob staatliche Entwicklungshilfe positive Effekte bewirkt hat. Das Hauptaugenmerk lag hierbei auf der Überprüfung des Zusammenhangs zwischen Entwicklungshilfe und dem Prozess Menschlicher Entwicklung (hier dargestellt durch Veränderungen des HDI) auf der globalen Ebene, also bezogen auf die Gesamtheit der Empfänger.
Die erzielten Ergebnisse untermauern die Hypothesen, dass Entwicklungshilfe erstens effektiver ist unter der Bedingung eines niedrigen Korruptionsniveaus und zweitens der Effekt der Entwicklungshilfe auf den Prozess Menschlicher Entwicklung wesentlich robuster nachgewiesen werden kann als auf das ebenfalls betrachtete Wirtschaftswachstum. Überraschend ist jedoch, dass für das afrikanische Erfolgsmodell Botswana kein robuster Effekt der erhaltenen Entwicklungshilfe nachgewiesen werden konnte.


Angaben des Autors:
E-Mail: 
Homepage: 
Teile der Arbeit veröffentlicht in: