Index

Autor:  

Engelhardt, Andreas

Titel:  

Überprüfung der Wirksamkeit einer antithrombozytären Therapie mit Acetylsalicylsäure und Clopidogrel bei Patienten nach koronarer Stentimplantation unter Verwendung der Impedanz Aggregometrie


Dissertation 
URN:  urn:nbn:de:hbz:294-28156
URL:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/EngelhardtAndreas/diss.pdf
Format:  application/pdf (1 M)
Kommentar:  Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Medizin. Tag der mündlichen Prüfung: 2010-04-20

Inhaltsverzeichnis
Datei:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/EngelhardtAndreas/Inhaltsverzeichnis.pdf
Format:  application/pdf (130.6 k)

Zusammenfassung
Datei:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/EngelhardtAndreas/Zusammenfassung.pdf
Format:  application/pdf (62.3 k)

Schlagworte:  Thienopyridine; Therapie / Verbesserung; Thrombozyt; Arzneimittel / Effizienz; Thrombozytenaggregation

Inhalt der Arbeit: 

Die Inzidenz unerwünschter klinischer Ereignisse ist bei inadäquater Thrombozytenhemmung bei Patienten nach koronarem Stenting signifikant erhöht.
In einer prospektiven klinischen Studie mit 286 Patienten nach koronarer Stentimplantation wurde die Prävalenz von Clopidogrel Low-Respondern bestimmt. Bei 153 dieser Patienten wurde zusätzlich die Prävalenz von ASS Low-Respondern untersucht. Außerdem wurde die bisher wenig untersuchte Prävalenz von dualen Low-Respondern ermittelt. Nach leitliniengerechter Therapiemodifikation sollte herausgefunden werden, ob sich eine Prävalenzreduktion erzielen lässt. Es wurden zudem demographische Daten und Begleitmedikationen der Patienten registriert.
Durch den verwendeten Therapiealgorithmus wurde eine deutliche Clopidogrel und ASS Low-Responder Prävalenzreduktion erzielt. Unabhängige Risikofaktoren für das Vorliegen einer ASS bzw. Clopidogrel Low-Response konnten identifiziert werden.


Angaben des Autors:
E-Mail: 
Homepage: 
Teile der Arbeit veröffentlicht in: