Index

Autor:  

Aschenbrenner, Jessica

Titel:  

Untersuchungen zum osteoklastären Knochenabbau und dessen medikamentöser Inhibition (Zoledronat) im Tiermodell


Dissertation 
URN:  urn:nbn:de:hbz:294-24005
URL:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/AschenbrennerJessica/diss.pdf
Format:  application/pdf (7.8 M)
Kommentar:  Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Medizin. Tag der mündlichen Prüfung: 2008-11-04

Inhaltsverzeichnis
Datei:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/AschenbrennerJessica/Inhaltsverzeichnis.pdf
Format:  application/pdf (33 k)

Zusammenfassung
Datei:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/AschenbrennerJessica/Zusammenfassung.pdf
Format:  application/pdf (27.9 k)

Schlagworte:  Knochensubstanz / Reduktion; Osteoklast; Cholesteatom; Knochensubstanz / Reduktion / Inhibition / Arzneimittel; Tiermodell

Inhalt der Arbeit: 

Das Cholesteatom, als chronische Mittelohrentzündung, zeichnet sich durch einen vermehrten Knochenabbau und eine umgebende entzündliche Reaktion aus. Bisher wird das Cholesteatom rein operativ behandelt. Ziel dieser Arbeit war es eine dem Cholesteatom ähnliche Situation im Tiermodell zu schaffen und die oben beschriebenen Umstände und ihre medikamentöse Inhibition zu untersuchen. Ein autologes Hautimplantat der Maus wurde auf die Schädelknochen implantiert. Es zeigten sich in der lichtmikroskopischen Betrachtung der Schädelknochen eine erhöhte Osteoklastenanzahl und ein durch sie vermittelter Knochenabbau. In den inmmunhistochemischen Färbungen ergaben sich eine Verteilung der Osteoklasten und deren Vorläuferzellen, welche dem Cholesteatom entsprechen. Die Behandlung der Tiere mit dem Bisphophonat Zoledronat zeigte, dass sich der Knochenabbau, nicht aber die umgebende Entzündungsreaktion hemmen lässt.


Angaben des Autors:
E-Mail: 
Homepage: 
Teile der Arbeit veröffentlicht in: