Index

Autor:  

Adelmann, Ralf

Titel:  

Visuelle Kulturen der Kontrollgesellschaft : zur Popularisierung digitaler und videografischer Visualisierungen im Fernsehen


Dissertation 
URN:  urn:nbn:de:hbz:294-9640
URL:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/AdelmannRalf/diss.pdf
Format:  application/pdf (4.4 M)
Kommentar:  Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Philologie. Tag der mündlichen Prüfung: 2003-12-15

Inhaltsverzeichnis
Datei:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/AdelmannRalf/Inhaltsverzeichnis.pdf
Format:  application/pdf (85.7 k)

Zusammenfassung
Datei:  http://www-brs.ub.ruhr-uni-bochum.de/netahtml/HSS/Diss/AdelmannRalf/Zusammenfassung.pdf
Format:  application/pdf (137.3 k)

Schlagworte:  Bild / Fernsehen; Wissen; Diskurs; Digitalisierung; Intertextualität

Inhalt der Arbeit: 

Ausgangspunkt ist die Hypothese, dass Visualisierungen und ihre massenhafte Verbreitung über Medien in den modernen Industriegesellschaften einen entscheidenden Anteil an der Bildung und Verbreitung soziokultureller Diskurse besitzen. Ausgehend von Konzepten der epistemologischen Wende von der Schrift zum Bild werden medienwissenschaftliche Ansätze der visuellen Kultur kritisch eingeordnet. Vor diesem Hintergrund wird eine historische, theoretische und methodische Perspektivierung des Gegenstands Fernsehen unternommen. In konkreten Einzelanalysen digitaler Animationen und videografischer Aufnahmen in dokumentarischen Formaten des Fernsehens werden die Verfahren und Methoden der Popularisierung von neuen Ästhetiken im Fernsehen seit den 1980er Jahren thematisiert. Am Ende werden diese Analyseergebnisse auf das Konzept der Kontrollgesellschaft bei Gilles Deleuze bezogen und für eine soziokulturelle Einordnung der Phänomene produktiv gemacht.


Angaben des Autors:
E-Mail: 
Homepage: 
Teile der Arbeit veröffentlicht in: